Über equal-salary

equal-salary bezeichnet ein Verfahren zur Zertifizierung der Lohngleichheit zwischen Frau und Mann. Die Zertifizierung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Observatoire universitaire de l’emploi (OUE) der Universität Genf, das auf Fragen rund um den Arbeitsmarkt spezialisiert ist.

Kurzer Überblick

equal-salary entstand im Jahr 2005. Sein Grundpostulat lautet: Ohne vertrauliche Daten zu verbreiten, soll der Nachweis erbracht werden, dass ein Unternehmen eine geschlechtergerechte Lohnpolitik betreibt, was sich letztlich geschäftsfördernd auswirkt und die Mitarbeitenden motiviert.

Die Entwicklung

Ein aus erstrangigen Fachleuten bestehender Lenkungsausschuss verfügte über die notwendigen Kompetenzen für die erfolgreiche Entwicklung des Zertifizierungsverfahrens. Es dauerte zwei Jahre bis die mit dem Postulat verbundenen komplexen Anforderungen erfüllt werden konnten und ein solides Zertifizierungsverfahren entstand, das sich gleichermassen für Handelsunternehmen, Non-Profit-Organisationen und Regierungseinrichtungen eignet.

Pilotphase

Dieser Periode folgte eine zweijährige Pilotphase, die zur Verfeinerung des Zertifizierungsverfahrens diente. Sechs von sieben Unternehmen, die sich beworben hatten, erhielten in dieser Zeit equal-salary Label. Seit April 2010 steht equal-salary allen interessierten Unternehmen oder Institutionen sowohl in der Schweiz als auch im Ausland zur Verfügung.

Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann unterstützt die Zertifizierung im Rahmen der Finanzhilfen nach dem Gleichstellungsgesetz.